Top Erftstolz LogoSaison 2016/2017
Startseite
Veranstaltungen
Elterninfo
Vorstand Jugend
Vorstand Senioren
Alte Herren
Hier spielen wir
Fanartikel
Historie
Partner
Links
Gästebuch
Impressum

Du befindest dich hier: Jugendabteilung - Historie

Mittwoch, 28. Juni 2017



Teil 4

1950 bis 1970

Krise berwunden


Quellen: Festschrift 40 Jahre SV Erftstolz Niederauem, Auszge von Christian Weitz

Whrend zu Beginn des Jahrs 1947 noch 301 Mitglieder gezhlt wurden, machten sich Anfang der 50er Jahre die Folgen der freien Marktwirtschaft und des Wirtschaftswunders bemerkbar. Durch die nderung der Lebensgewohnheiten verlor der Verein eine groe Zahl seiner Inaktiven und Frderer.

Zwangslufig fhrte dies zu organisatorischen Vernderungen und 1953 legte der sehr verdienstvolle 1. Vorsitzende Karl Scheuermann sein Amt nieder. Die Jahreshauptversammlung whlte Rektor Heinz Reisinger zu seinem Nachfolger. Das viele personelle Vernderungen nicht immer Nutzen bringen sprten besonders die Fuballer. Inzwischen in der ersten Kreisklasse spielend, konnten sie den Klassenverbleib nicht erkmpfen und stiegen wieder in die zweite Kreisklasse ab. Die nchsten Spieljahre brachten keine bemerkenswerten sportlichen Erfolge. Trotzdem bereitete der Vorsitzende die Feier zum 30-jhrigen Bestehen im Jahre 1956 mit viel Hingabe vor und sorgte fr einen wrdigen Rahmen der Jubilumsfeier. Besondere Auszeichnungen erhielten Ehrenmitglied Karl Scheuermann und Jugendleiter Anton Schmitz. Zur Jahreshauptversammlung 1957 gab dann Rektor Reisinger die Vereinsfhrung an seinen bisherigen Stellvertreter Hans Knigsdrfer ab, der 1962 zurck trat. Whrend dieser Amtszeit schafften es die Fuballer wieder in die erste Kreisklasse aufzusteigen.
Die Alte Herren, die bis dahin ein Eigenleben etwas abseits des Vereins fhrte, fanden wieder guten Kontakt zum aktiven Sportgeschehen und ihr Obmann erhielt Sitz und Stimme im Vereinsvorstand. Dieses gedeihliche Miteinander brachte dem Verein groen Gewinn, da er bei der Besetzung der vielen wichtigen Funktionen auf die erfahrenen alten Haasen nicht verzichten kann. Durch den Aufstieg der ersten Mannschaft kam es wieder zu einer allmhlichen Zunahme aktiver Fuballer, auch durch das Ansteigen der Einwohnerzahl. Es wurde mglich, eine 2. Seniorenmannschaft in den organisierten Spielbetrieb der dritten Kreisklasse einzureihen. Sie schlugen sich tapfer und erreichten nach der Spielzeit 1963/64 den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Ab dem 01.11.1963 hat die Gemeinde das Grundstck Nordkampfbahn kuflich erworben. 1967 konnte der Tennenplatz mit Flutlichtanlage eingeweiht werden, 1971 folgte dann die Inbetriebnahme des Rasenplatzes.

Die Krise aus den 50er Jahren war lngst berwunden.

Mit Christian Weitz folgte dann ein Vorsitzender, der die Geschicke des Vereins ber einen sehr langen Zeitraum leitete und spter zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Inhaltsbersicht

Einleitung

Teil 1: 1914 bis 1925

Teil 2: 1926 bis 1945

Teil 3: 1945 bis 1950

Teil 3a: 1947

Teil 4: 1950 bis 1970

Teil 5: nach 1970

Umsetzung Sven Janser Informatik Services